Olympia Business Center

Leistungen:
Projektmanagement

Bauherr:
Olympia Business Center S.à.r.l.

Architekt:
CSMM, München

BFG:
ca. 36.000m²

Termine:
Fertigstellung 2020

Vergabeverfahren:
Paketvergabe

Im Auftrag der Olympia Business Center S.à.r.l. setzt die WBRE im Münchner Norden am Georg-Brauchle-Ring die Revitalisierung eines früheren Headquarter-Gebäudes eines Telekommunikationsunternehmens um.

Das Gebäude aus dem Jahr 2000 liegt in unmittelbarer Nähe zum Mittleren Ring und bietet dadurch eine optimale Anbindung an den Flughafen sowie an den Hauptbahnhof und das Münchner Zentrum. Der Olympiapark grenzt an das Gebäude an und aus den oberen Etagen des neungeschossigen Gebäudes sieht man bis zu den Bayerischen Alpen.

Das ehemalige Single-Tenant-Gebäude mit ca. 36.800 m² BGF wird als OBC, Olympia Business Center, repositioniert. Es entsteht ein Bürokomplex, mit einer Multi-Tenant-Struktur, einer neu gestalteten und erweiterten Eingangssituation sowie einem grundlegend neu konzeptionierten Mitarbeiterrestaurant, das Austausch und Zusammenarbeit über Unternehmensgrenzen hinweg ermöglicht.

Die bestehende Gebäudestruktur ermöglicht es, das Gebäude flexibel in einzelne Mieteinheiten zu teilen und diese auch in sich flexibel zu gestalten. Es entstehen neben dem neuen Restaurant und einem großzügigen Eingang weitere Eingänge zu den jeweiligen Mieteinheiten. Hierfür sind teils aufwendige und komplexe Rückbaumaßnahmen erforderlich, die Hand in Hand mit dem geplanten Bau erfolgen müssen, damit bestehende Bauteile tragwerkstechnisch abgesichert sind.

Mit den Rückbaumaßnahmen im Inneren des Gebäudes wurde Mitte 2018 begonnen. Zeitgleich starteten auch die Arbeiten an der Tiefgarage mit ca. 500 Stellplätzen, die wegen starker Korrosionsschäden vor allem im Bereich der Stahlbetonwände und Stützen saniert werden muss.